Die Museumslandschaft im Schwarzwald

Neues Auto- und Uhrenmuseum im Schwarzwald

Schramberg

Gemeinde Schramberg will die Sozialgeschichte der Nachkriegszeit wiedergeben
Schramberg (ddp-bwb).

Ein ungewöhnliches Museum entsteht derzeit im Industriestädtchen Schramberg im Schwarzwald. Auf mehr als 3500 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind ab Ende März Fahrräder, Mopeds und Autos aus der Nachkriegszeit bis 1960 zu sehen. Außerdem entsteht in der ehemaligen "Hamburg-Amerikanischen Uhrenfabrik" der Firma Junghans eine Ausstellung über die Geschichte der Uhrmacherei im Schwarzwald.

Die Museumsmacher der bis heute von der Automobil-Zulieferindustrie lebenden Gemeinde haben sich dabei ein besonderes Konzept einfallen lassen: Die Exponate des Museums "ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum" stehen in nachgebauten Szenen der Nachkriegs-, Aufbau- und Wirtschaftswunderzeit - von der Trümmerlandschaft bis zum Campingplatz.

Mit dieser umfassenden Präsentation der Autos als Teil einer Alltagskultur unterscheide sich die Schramberger Schau von den üblichen Oldtimer-Museen, in denen meist auf Hochglanz polierte Edelkarossen zu sehen sind, erläutert Projektleiter und Gemeinderat Helmut Banholzer. "Wir zeigen die Autos des kleinen Mannes, da findet sich der Besucher wieder und erinnert sich: ´In genau so einem Auto bin ich damals auch rumgefahren´", sagt er.

Die Umgebung eines zum Mini-Bus umgebauten Vorkriegsautos mit Holzvergaser und Dachgepäckträger zeigt etwa Trümmer und Flüchtlingselend direkt nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Aufbauzeit der frühen fünfziger Jahre dokumentieren eine originalgetreue Küche, ein Tante-Emma-Laden oder ein Friseursalon. Die Reiselust der Deutschen lebt auf einem nachgestellten Campingplatz wieder auf: mit putzigen Wohnwagen, die hinter einem Kleinwagen über die Alpenpässe Richtung Adria zuckelten.

Ein großer Teil der Sammlung von Fahrzeugen wie Goggomobilen, Messerschmidt-Kabinenrollern, Borgwards oder dreirädrigen Hanomag-Lastern stammt von Martin Sauter, einem Privatsammler aus Engstingen von der Alb. "Mein Antrieb war, möglichst viel aus der Frühzeit der Bundesrepublik zu erhalten", sagt Sauter. "In den sechziger und siebziger Jahren wollte niemand an die schlechte Zeit erinnert werden und hat alles weggeworfen."

Ergänzt wird die Fahrzeugsammlung durch aus der Not geborenen Gegenständen aus der Nachkriegszeit wie einem zum Salatsieb umfunktionierten Stahlhelm, einem Messer aus einem Granatsplitter oder Eheringen aus Eisen. Die Uhren der Abteilung "Uhr-Zeiten" stammen aus Beständen des städtischen Museums und der Schramberger Traditionsfirma Junghans. Die Besucher erleben dort eine Zeitreise durch die Geschichte der Uhr im Schwarzwald von 1800 bis heute.

Museumsarchitektin Isolde Oesterlein fasziniert die Kombination der Ausstellungsgegenstände mit dem geschichtsträchtigen Fabrik-Raum. "Das ist die Keimzelle der Schramberger Industrialisierung, der Geburtsort vieler Schramberger Firmen." Ölflecke an der Decke, Leitungsrohre an den Wänden und die sorgfältig restaurierten Fenster vermitteln Fabrikatmosphäre: "Das Gebäude ist sozusagen selbst Ausstellungsgegenstand", sagt sie.

In unmittelbarer Nähe schon jetzt geöffnet sind die Autosammlung der Hans-Jochem-Steim-Stiftung mit 120 außergewöhnlichen und seltenen Oldtimern sowie das städtische Dieselmuseum mit dem größten erhaltenen Dieselmotor aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg.

Bis zur Eröffnung des neuen städtischen Museums ist bürgerschaftliches Engagement gefragt: Banholzer will seine Gemeinderatskollegen zum Autos polieren einspannen, bevor am 26. März der künftige baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) zur Einweihung kommt. Dass er kommt, bezweifelt in Schramberg niemand, schließlich hat Mappus´ Großmutter einst bei Junghans gearbeitet.

(ddp)

26.01.2010 -


Quellenangabe:  „"Neues Auto- und Uhrenmuseum im Schwarzwald “, Freie Presse, 26.01.2010, http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/KULTUR/Neues-Auto-und-Uhrenmuseum-im-Schwarzwald-artikel1668863.php,

Auto- und Uhrenmuseum Schwarzwald Logo Footer

Auto- und Uhrenwelt Schramberg
info@auto-und-uhrenwelt.de