Die Museumslandschaft im Schwarzwald

187 Kinder fiebern mit Kasper mit

187 Kinder fiebern mit Kasper mit

 

Schwarzwälder-Bote, aktualisiert am 28.01.2011 um 20:32 Uhr
Schramberg (ks). Ach, du liebe Zeit. Jetzt hat doch der Räuber dem Seppel das Fahrrad geklaut. Aber die Kinder haben alles gesehen und bangen um die Gerechtigkeit. Doch Bello beißt dem Räuber in den Po, Kasper fängt ihn ein, und alle sind glücklich.

Lauthals prusteten die Kinder gestern los und ihre Gesichter strahlten dabei. Anlass für die Theateraufführung war der 20. Kinderneujahrsempfang, bei dem Oberbürgermeister Herbert Zinell den fünf- bis sechsjährigen Nachwuchs im Auto- und Uhrenmuseum begrüßte.

Aber auch Zinell ist froh über den tollen Nachwuchs in der Stadt. "Wer war schon einmal hier im Museum?", fragte das Stadtoberhaupt seine kleinen Gäste und viele Arme schossen in die Höhe. Immerhin hätten Autozulieferbetrieben, und die Uhrenindustrie ihre Standorte in Schramberg und böten Arbeitsplätze für viele der Eltern, erklärte Zinell.

Krystyna Saurer und ihr Team vom Juks3 hatten mit Andreas Sperlich von der Volksbank das kurzweilige Programm auf die Beine gestellt. Sperlich lud nach seiner kurzen Ansprache die Kinder zum "Sektempfang" ein – ein köstlicher Versprecher, der seinen Weg möglicherweise noch ins Narrenblatt findet. Aber statt Sekt gab es Saft, der ohnehin viel besser schmeckte.

Jürgen und Dieter Steiert vom Sigmaringer Puppentheater sorgten mit einem zauberhaften Programm für Spannung und Spaß. "Wenn ich zaubere, habt ihr dann Angst?", fragte Jürgen vorsichtig. Aber nein, Schrambergs Kinder erwiesen sich als mutig und durchschauten sogar manchen Trick. Mit Liedern und Spielen wie der Zauberampel wurde auch Verkehrssicherheit gelernt.

Mit dem Zuckowski-Lied "An meinem Fahrrad ist alles dran" zeigten zwei ausgewählte Kinder und eine Erzieherin sogar, was ein Drahtesel alles haben muss, um auch verkehrstauglich zu sein.

Mit Bussen und zu Fuß hatten sich zwölf Kindergärten aus Schramberg und seinn Stadtteilen mit den Kindern, die im Sommer in die Schule kommen, auf den Weg in das Museum gemacht, um der Einladung von des Oberbürgermeisters nachzukommen.

Außerdem förderte die Volksbank den Empfang mit leckerem Gebäck, Saft und kleinen Geschenken.

187 Kinder und rund 30 Erzieherinnen bevölkerten das Museum "Erfinderzeiten" in der H.A.U. und füllten ihn mit Leben.

 

 


Quellenangabe: "187 Kinder fiebern mit Kasper mit",Schwabo, 28.01.2011,http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.schramberg-187-kinder-fiebern-mit-kasper-mit.521b3e37-e457-44da-89b0-1df61e2b4256.html, 30.05.2011

Auto- und Uhrenmuseum Schwarzwald Logo Footer

Auto- und Uhrenwelt Schramberg
info@auto-und-uhrenwelt.de