Die Museumslandschaft im Schwarzwald
Unbenanntes Dokument <

NRWZ

von Pressemitteilung (pm) 20. Mai 2022 in Freizeit und Termine, In Kürze, Kultur, Kurz berichtet Schramberg

Sonderausstellung im Auto- und Uhrenmuseum Erfinderzeiten in Schramberg

Das Auto- und Uhrenmuseum Erfinderzeiten in Schramberg eröffnet am 27. Mai seine neue Sonderausstellung. In Zusammenarbeit mit dem „Elvis Presley will never die“-Fanclub wirft das Museumsteam laut Pressemitteilung einen Blick auf die Ausnahmeerscheinung „Elvis Presley“ und seinen militärischen Werdegang in Deutschland:

Es war die späte Nachkriegszeit als es in Deutschland endlich wieder aufwärts ging. Die Löhne stiegen, die Arbeitszeit sank und eine neues Lebensgefühl ergriff vor allem die deutschen Jugendlichen. Zwischen Nierentischen und Spitzendecken entdeckte die junge Generation ihre Vorliebe für amerikanische Musik, Filme und Verhaltensweisen.

Marshallplan, Wiederaufbauhilfen und Lebensmittelspenden aus den USA schafften nach dem Zweiten Weltkrieg großes Vertrauen zu den hier stationierten amerikanischen Soldaten. Vor allem die jungen Deutschen fanden die USA so richtig “cool“, denn dort gab es neben Coca Cola, Chewing Gum den King of Rock’n’Roll – Elvis Presley.

Elvis, sprengte die Musikkultur und wurde zu einer Identifikationsfigur dieser Generation, die sich gegen die Vorstellungen und Regeln der Erwachsenen auflehnte. Seine Musik und sein wilder Hüftschwung brachten die Fans zum Rasen und die Sittenwächter und Moralprediger auf die Palme.

Ausgerechnet dieser Elvis Presley kam am 1. Oktober 1958 als GI nach Deutschland, um dort den Rest seines Militärdienstes abzuleisten. Die jungen Deutschen waren aus dem Häuschen. Seine Militärzeit in Deutschland wurde zur Drehbuchvorlage für den Film „Café Europa“.

Quelle: NRWZ

Auto- und Uhrenmuseum Schwarzwald Logo Footer

Auto- und Uhrenwelt Schramberg
info@auto-und-uhrenwelt.de