Die Museumslandschaft im Schwarzwald

Halbstark im Museum

Schramberg. "Halbstark auf zwei Rädern – 50erle und Rock ’n’ Roll" heißt die neue Sonderausstellung des Auto- und Uhrenmuseums ErfinderZeiten in Schramberg vom 18. November bis 1. Mai 2016. Deutschland war in den 1950er-Jahren ein Land der Gegensätze zwischen Kriegstrümmern und Wirtschaftswunder. Zwischen Nierentischen und Spitzendecken entdeckten die Jugend in Westdeutschland ihre Vorliebe für Rock ’n’ Roll, amerikanische Filme und Verhaltensweisen. Sie trugen Lederjacke, Jeans, Stiefel, den obligatorischen Plastikkamm in der Gesäßtasche und eine Frisur, die als Ente bezeichnet wurde.

Diese starke Expressivität der Jugend war zu viel für die prüde Wohlanständigkeit des Adenauer-Deutschlands. Schnell wurde den aufmüpfigen Jugendlichen die Bezeichnung "Halbstarke" verpasst. Eine neue Zweirad-Klasse mit MOtor und PEDalen (Moped) wurde 1953 eingeführt. Stabiler und gefälliger als ein Fahrrad mit Hilfsmotor und preiswerter als ein "richtiges" Motorrad. Eben "halbstark", so wie die Jugendlichen, die das Moped bald als ihr Lieblingsspielzeug entdeckten. Kein Wunder, provozierten die Rebellen der Nachkriegsgeneration nicht zuletzt durch lautes und herausforderndes Motoren-Geknatter und wilde Moped-Raserei das an Autorität, Fleiß und Ordnung orientierte Weltbild ihrer Eltern – und das bis in die 60er-Jahre hinein.

In den Siebzigern schließlich gab sich eine ganze Generation von Jugendlichen dem Geschwindigkeitsrausch hin. Die technische Veränderung der Maschine wurde im Volksmund kurz "frisieren" genannt. Viele der Jugendlichen frisierten ihr Moped und machten es zu echten Raketen. In der neuen Sonderausstellung führt das Auto und Uhrenmuseums mit über 40 Mopeds aus drei Jahrzehnten zurück zum Beginn der Massenmotorisierung der 50er bis in die 70er-Jahre und stellt die Jugend und ihre Mopeds dabei in den Mittelpunkt. Mit dabei sind einige Highlights: Honda Dax mit Seitenwagen (nur einmal gebaut) oder eine Honda Monkey, 24 Karat vergoldet (Auftragsarbeit eines Scheichs) und viele andere.

Quellenangabe: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.schramberg-halbstark-im-museum.f4f1557b-59cc-495c-a62c-f1e4ad53c3e5.html

Auto- und Uhrenmuseum Schwarzwald Logo Footer

Auto- und Uhrenwelt Schramberg
info@auto-und-uhrenwelt.de