Die Museumslandschaft im Schwarzwald

Fuldamobilfreunde am Wochenende in Schramberg

Auto- und Uhrenmuseum Erfinderzeiten hat Gäste


NRWZ, vom 20.07.2012

SCHRAMBERG, 20. Juli (pm) - Das Auto- und Uhrenmuseum Erfinderzeiten wird mittlerweile von vielen Oldtimervereinigungen aus ganz Europa besucht. Erwähnenswert ist das Jahrestreffen des Freundeskreis Fuldamobil an diesem Wochenende im Museum. Von diesen mittlerweile raren und kuriosen Autos wurden in Deutschland von 1951 bis 1969 insgesamt etwa 2900 gebaut.

Eier auf Rädern – die Eiform war ein typisches Merkmal vieler Kleinstwagen auf Deutschlands Straßen in den fünfziger und sechziger Jahren. Auch das Fuldamobil lehnte sich an die eiförmige Karosserie an. Der Hersteller dieser deutschen Automarke war die Elektromaschinenbau Fulda GmbH. Bei den Fahrzeugen handelte es sich um Kleinstwagen mit anfangs drei, später vier Rädern. Im Laufe der Produktionszeit kamen verschiedene Motoren zum Einsatz, die zwischen 6,5 und 10,2 PS leisteten. Anfangs bestand die Karosserie aus Sperrholz mit einem Überzug aus Kunstleder. Ab 1952 wurde eine eckige, mit Aluminium verkleidete Karosserie verwendet; daraus resultierte der Spitzname "Silberfloh". Ein Jahr später gab es eine stark abgerundete Verkleidung, die im Volksmund spöttisch als „Cellokasten“ bezeichnet wurde. Ab 1957 verwendete der Hersteller Kunstsoff statt Aluminium. Im vergangenen Jahr feierte das rasende Ei sein 60 jähriges Jubiläum.

Die Fuldamobilfreunde rücken mit zwölf dieser Fahrzeuge und anderen kuriosen Mobilen an. Mit dabei ist auch deutschlandweit einziger fahrbereiter Silberfloh. Die Ankunft der Fuldamobilfreunde, die aus allen Himmelsrichtungen anreisen, ist am Freitag. Der Samstag steht ganz im Zeichen einer Schwarzwaldrundfahrt. Am Sonntag können die Besucher die Fahrzeuge ausführlich anschauen und mit den Besitzern fachsimpeln. Übrigens, drei dieser Fahrzeuge stehen seit Beginn an im Auto- und Uhrenmuseum Erfinderzeiten und gehören mit zu den Blickfängen des Hauses.

Das Auto- und Uhrenmuseum ist täglich außer montags von geöffnet von 10-18 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.auto-und-uhrenwelt.de 

 Quellenangabe : NRWZ,  http://www.nrwz.de/nrwz/schramberg/00044718/0/Fuldamobilfreunde-am-Wochenende-in-Schramberg, 20. Juli 2012

Auto- und Uhrenmuseum Schwarzwald Logo Footer

Auto- und Uhrenwelt Schramberg
info@auto-und-uhrenwelt.de