Die Museumslandschaft im Schwarzwald
Unbenanntes Dokument <

Sonderausstellung zuz Wankel bis in den Herbst verlängert / Test oder Impfpass erforderlich

von Martin Himmelheber (him) 1. Juni 2021in Kultur, Schramberg

„Seit einem Jahr dominiert die Corona-Pandemie unser gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben“, so Museumsleiter Harald Burger. Besonders hart habe es auch die Museen im Land getroffen. Doch nun gebe es wieder Licht am Ende des Tunnels: „Die Mitarbeiter der Schramberger Auto- und Uhrenwelt freuen sich ab kommenden Donnerstag, 3. Juni ihren laufenden Betrieb wieder aufnehmen zu dürfen“, so Burger in einer Pressemitteilung.

Die Autosammlung Steim, das Eisenbahnmuseum Schwarzwald und das Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeiten seien zu den üblichen Öffnungszeiten wieder für Museumsbesucher geöffnet. Im gleichen Atemzug bitte man um Verständnis, dass ein Einlass nur mit einem Nachweis, der Genesung, der Impfung oder eines gültigen Tests möglich sei. Auch die üblichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen hätten weiterhin ihre Gültigkeit.

Wankelschau verlängert

Das Auto- und Uhrenmuseum habe in Absprache mit den Sammlern des NSU/Wankel-Spider-Club-Deutschland und der Mercedes-Benz Classic Archive & Sammlung, die aktuelle Sonderausstellung „Badisch-Schwäbischer Erfindergeist – der Wankelmotor: Zu Wasser, zu Lande und in der Luft“, bis nach den Sommerferien verlängert. „Diese außergewöhnliche Sonderausstellung präsentiert einen starken Einblick in die faszinierende Erfindung des Wankelmotors und seine zahlreichen Anwendungsbereiche“, schreibt Burger. Das Highlight der Ausstellung sei zweifelsohne das „rollendes Versuchslabor“ von Mercedes Benz – der „C 111“..

Quelle: NRWZ von Martin Himmelheber (him); 1. Juni 2021

Auto- und Uhrenmuseum Schwarzwald Logo Footer

Auto- und Uhrenwelt Schramberg
info@auto-und-uhrenwelt.de